Wicklungsfertigung

In unserer Wickelei sind wir in der Lage, Statoren oder Rotoren mit Spulen für Dreh- und Gleichstromwicklungen in Maschinenkomponenten mit einem Gesamtgewicht bis zu 10t zu bewickeln. Auch die Direktbewicklung von Polrädern oder Synchronschenkelpolen sowie Hauptpolspulen ist bis zu diesem Gewicht mit unserem Maschinenpark möglich. Wir verwenden Spulen entsprechend den Harzsystemen aus unserer eigenen Fertigung oder Beistellungen von unseren Kooperationspartnern.

Formspulenwicklung

Die Herstellung von Formspulenwicklungen für Traktionsmaschinen, Industrieantriebe und Generatoren wird kundenspezifisch oder nach unseren eigenen Standards entsprechend den Erfordernissen ausgeführt. Sie können wählen zwischen verschiedensten Isolierstoffen für VPI- oder Resin-Rich-Verfahren, unterschiedlichen Imprägnierarten und Wärmeklassen F, H oder C. Zur Bewicklung der Blechpakete werden diese in Rollvorrichtungen eingebaut, um die Arbeit der Elektromaschinenbauer zu erleichtern. Der Aufbau der Schaltung im Wickelkopf, die Verbindungsart, die Versteifung / Verkordelung und der Einbau von Modifikationen richten sich nach den aufgenommenen Daten oder Vorgaben der Kunden.

Runddrahtträufelwicklung

Diese Wicklungsart ist mit einem großen handwerklichen Anteil versehen und erfordert einschlägige Fachkenntnisse. Die aus lackisolierten Drähten maschinell gewickelten Spulen werden von Hand in die offenen Nuten eingeträufelt.

Polraddirektbewicklung

Zur Herstellung dieser Wicklung ist es notwendig, den gesamten Rotor in eine Wickelmaschine aufzunehmen. Durch Drehung des Polrades wird der Draht direkt geführt auf die Pole gewickelt. Auf dieser Maschine können auch große Schenkelpolspulen einzeln gewickelt werden.

Wicklungen für Schleifringläufer

Größere Schleifringläufer werden mit Stabwicklungen hergestellt. Gerichtete blanke massive Profildrähte sind die Grundlage dieser Wicklung. Die Stäbe werden entsprechend den Anforderungen des Isoliersystems mit Glimmerbändern umwickelt und anschließend in die offenen oder geschlossenen Nuten eingebaut. Die Ausformung der Wickelkopfgeometrie erfolgt zumeist sehr aufwendig von Hand. Vorgefertigte Schaltungsteile und Schaltschlösser, die gleichzeitig Lüfterfunktion haben können, werden in unserer Kupferfertigung passgenau angefertigt. Berechnete und vorgespannte Bandagen sichern die Wickelköpfe gegen die zu erwartenden Fliehkräfte.

Gleichstromankerwicklungen

Die aus Rund- oder Profildrähten hergestellten Wicklungen kamen schon in den ersten elektrischen Maschinen zum Einsatz und haben sich bis heute bewährt. Die Besonderheit ist, dass die vorgeformten und isolierten Spulen mit ihren Schaltenden direkt im Kommutator eingelötet oder geschweißt werden. Wickelkopfbandagen aus Polyglas oder mit zusätzlicher Stahldrahtauflage sichern die Wicklungen gegenüber den radialen Kräften.

geträufelte Vollpolläufer

Ähnlich den bekannten Statorträufelwicklungen ist hier die Herstellungsart. Vorgewickelte Spulen aus Rund- oder Profildraht, die genau abgestuft zu dem entsprechenden Winkel im Rotor passen müssen, werden einzeln von Hand in die Nuten eingebaut und mit Keilen gesichert. Starke Bandagen halten die Wickelköpfe zusammen.

Teile und Baugruppen aus Kupfer

  • Herstellung von Kupferteilen wie Stromschienen, Stromringe, Anschlussbolzen (Richten, Biegen, Löten, Verzinnen usw.)
  • zertifizierte Schweißarbeiten nach DIN EN 15085-2
    Zertifizierungsstufe CL2 - Kupferschweißen bis 10mm

Weitere Kompetenzen und Dienstleistungen

  • Sonderwicklungen für FU-Betrieb, Steckspulen oder Durchzieher
  • Verkauf von Wickelmaterial (Drähte, Isolation, Bänder und Kordeln, Schläuche, Sensoren, usw.)
  • Herstellung und Verkauf von Nutkeilen
  • Aufbringung von speziellen Rotorbandagen (Polyglas, Kohlefaser)
  • VPI-Imprägnierungen (Polyesterimid, Epoxy, Silikon)
  • Aufbringung von zusätzlichem Oberflächenschutzlack auf Wicklungen (Tropenschutz)
  • dynamische Auswuchtarbeiten
  • Prüfung der elektrischen Werte
  • Bestückung von Permanentmagnet-Rotoren

Ansprechpartner:

Herr René Feske
Telefon: +49 (0) 3722 4016-49
Telefax: +49 (0) 3722 4016-15
E-Mail:

Herr Fabrice Glawion
Telefon: +49 (0) 3722 4016-40
Telefax: +49 (0) 3722 4016-15
E-Mail: